Herzlich willkommen auf den Seiten des Kickers Wolthausen e.V.

Seit geraumer Zeit - wohl schon mehrere Jahrzehnte - existiert in Wolthausen der Wunsch nach einem dorfeigenem Fußballverein. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Anläufe, ein regelmäßiges gemeinsames Kicken auf dem dorfeigenen Fußballplatz zu etablieren. Um den fußballinteressierten und sportbegeisterten Wolthäusern hierfür den gebührenden Rahmen zu bieten, wurde schließlich am 29.11.2018 der Kickers Wolthausen e.V. gegründet.
Nachdem sich das anfänglich sporadische, hobbymäßige "Kicken am Sonntag" auf dem dorfeigenen Bolzplatz am Winsener Kirchweg zu einem regelmäßig stattfindenen, sportlichen und kamaradschaftlichen Highlight innerhalb der fußballinteressierten - und begeisterten Dorfgemeinschaft entwickelt hat, war es nun mehr unausweichlich: Die Kickers Wolthausen verfolgten das ehrgezige Ziel, in der KK4 mit einer hoch motivierten und auch technisch versierten Mannschaft in den Ligabetrieb einzusteigen und für Furore zu sorgen!



Pressespiegel

Torfestival zum Saisonauftakt

BSV Belsen II – Kickers Wolthausen 1:16 (1:8) Was sich an einem sommerlichen Sonntag auf dem Sportgelände in Belsen abspielte, hätte niemand erwartet. Die Kickers feuerten aus allen Rohren und stellten die Hausherren vor unlösbare Aufgaben. Schon die Anreise mit dem Reisebus war das erste Highlight des Tages. Zusammen mit den Fans zum Spiel, dies hatte der ein oder andere Spieler sicher noch nicht erlebt. Hinzu gesellten sich viele Privatfahrer, sodass über 80 Wolthäuser am Spielfeldrand für eine absolut würdige Saisonöffnung sorgten. Die Fans auf den Rängen und die Mannschaft auf dem Platz. Eigentlich eine abgedroschene Floskel aus dem Profi-Bereich. An diesem Tage aber einfach nur passend.

Der Kader zum ersten Punktspiel der Saison

Zu Spielbeginn sorgte die Kulisse für den ein oder anderen rauchenden Kopf bei den Wolthäusern. Fahriges Spiel und keine Konzentration im Abschluss. So trat sogar das schlechtest mögliche Szenario ein, die Hausherren gingen nach 15 Minuten in Führung. Eine Ecke konnte nicht ordentlich geklärt werden, ein Heimakteur stocherte die Kugel über die Linie. Dies sollte allerdings zum Bumerang werden. Nur 14 Minuten später stand es bereits 1:3. Erst der Doppelpack von Mattis Riemann und dann ein direkter Freistoßtreffer von Tino Riemann sorgten für die ersten klaren Verhältnisse. Als Kopfballspezialist Seel nach etwas mehr als einer halben Stunde einnickte und Louis Schrader auch nur kurze Zeit später das fünfte Tor erzielte, war die Messe gelesen. Erneut Tino Riemann, Oldie Danny Mathe sowie abermals Tino Riemann schraubten das Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff in die Höhe. Es drohte nun in der zweiten Halbzeit eine langweilige Partie zu werden. Dies galt dann aber nur für einen Spieler. Wolthausens Keeper Halw hatte nicht eine Ballberührung im zweiten Durchgang zu verzeichnen. Nach vorne machte die Schöne-Elf weiter gehörig Druck. Gleich nach Wiederanpfiff erzielte Louis Schrader seinen zweiten Treffer des Tages. Tino Riemann gab sich mit seinen drei erzielten Treffern nicht zufrieden und erhöhte sein Konto auf vier Treffer. Jetzt wurde es Kurios. Innerhalb von zwei Minuten fielen drei Treffer, allesamt erzielt von Henrik Pralle, der damit den lupenreinen Hattrick perfekt machte. Munteres Durchwechseln führte dazu, dass auch Defensivspieler in der Offensive zum Einsatz kamen. So erzielte Kapitän Pralle seinen ersten Pflichtspieltreffer für seine Farben. Als Jörn Carstensen kurz vor Schluss per Kopfball-Bogenlampe zum Schlusstreffer einköpfte, wurde auch er für seinen Eifer belohnt. Dieses Ergebnis wird wohl für lange Zeit der höchste Sieg der Vereinsgeschichte bleiben, denn schon in der kommenden Woche wartet die Zweitvertretung des MTV Ahnsbeck. Dort gingen die Kickers in der Vorsaison gnadenlos baden. Es steht ein wirklich schweres und auch gleich wichtiges Spiel auf dem Programm. Geben die Kickers aber ähnlich Gas, wie an diesem Tage, wird es schwer sein sie zu stoppen.

Ausgelassene Freude im Team nach diesem glorreichen Saisonauftakt